Skiweekend in der Lenzerheide

Am Freitagmorgen, dem 21. Januar 2022 machten sich 12 Turnerinnen und Turner frühmorgens auf den Weg in die Lenzerheide. Nach 1 ½ Stunden Fahrt erreichten wir die Unterkunft und machten uns bereit für die Pisten.
Der Weg zur Piste führte uns nach einem kurzen Marsch über eine steinige Piste, wo sich der ein oder andere die ersten Kratzer der Saison einfingen. Die erste Abfahrt in dichtem Nebel stellte sich als nicht ganz einfach heraus, weshalb es nach zwei Sesselfahrten bereits in die erste Beiz ging, wo einige bis zum Mittag verweilten.

Aufgrund des bewölkten und nebligen Wetters blieb uns am Nachmittag nichts anderes übrig, als nach ein paar weiteren hügeligen Fahrten die Schirmbar aufzusuchen. Dort verweilten wir bis 19.30 Uhr, dann ging es an die Talabfahrt. Vier Turner/-innen verpassten wegen des vielen Nebels den richtigen Abzweiger. Zum guten Glück war an diesem Abend Nachtskifahren. Dadurch konnten sie eine illegale Sesselfahrt geniessen und fanden schliesslich mit Hilfe von Google Maps und ein paar Telefonaten doch noch zurück zur Unterkunft.
Als alle wieder beisammen waren, genossen wir einen feinen Znacht im Restaurant Stätzerhorn. Dann ging es auch schon weiter in die Bar Obertor Parpan, wo wir den Abend feierlich und gut gelaunt ausklingen liessen.


Am nächsten Morgen stiessen nochmals 6 Turner/-innen dazu. Trotz des mässigen Wetters wurden die Bretter montiert und die Skibrillen aufgesetzt. Zum Znüni ging es wieder in unsere Stammbeiz, wo wir auch gleich zu Mittag assen. Für die top Motivierten ging es dann aber nochmals auf die Piste, andere blieben gleich bis zum Aprés Ski in der gemütlichen Beiz, wo gejasst und fleissig konsumiert wurde.
Am späten Nachmittag waren dann aber doch wieder alle in der Schirmbar aufzufinden. Dort wurde um die Wette genagelt, getanzt und ab und zu auch etwas getrunken.
Rösti mit Rahmschnitzel wurde uns in der Unterkunft als Znacht serviert, zumindest für die, die dann noch Appetit hatten. Nach dem feinen Essen ging es für die meisten noch weiter in die schon bekannte Bar Obertor Parpan, wo wir den Rest des Abends verbrachten.

Am Sonntagmorgen waren fast alle fit und munter am Zmorgentisch aufzufinden. Wir freuten uns auf den schönen Skitag mit sonnigen Aussichten. Bis zum Mittag wurden fleissig Kurven geschwungen und einige Pistenkilometer zurückgelegt. Da wir unserer Stammbeiz treu bleiben wollten, kehrten wir wieder in dasselbe Restaurant ein wie immer und genossen das feine Essen und das spektakuläre Skirennen im Fernseher.
Nach ein paar Jassrunden und gesonnten Gesichtern ging es für die einen auch schon wieder auf den Heimweg. Andere genossen nochmals das schöne Wetter auf den Pisten oder bei einem Drink, bevor es dann auch für sie nach Hause ging.

Wir danken Christoph Zingg ganz herzlich für das super organisierte Skiweekend, was uns sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Nadja Signer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.